Staatsexamen jura bayern Muster

Zum USB-Stick ist das hier besprochene Urteil interessant: www.juraexamen.info/olg-oldenburg-zu-%C2%A7-823-abs-1-bgb-bei-verlust-von-auf-magnetischen-datentragern-gespeicherten-informationen/# 1. Bei Aufgabe 3 wurde 4 BDSG zuerst relevant. Hier habe ich neben 823 I (bejaht) auch 823 II geprüft, allerdings herausgearbeitet, dass 4 BDSG jedenfalls nicht den kommerziellen Verwender von Fremddaten schützt. Interessant, dass der Sv in HH ohne die umfassende letzte Aufgabe mit §1004, §1004 analog lief. Da zeigt sich mal wieder eine differenz im Schwierigkeitsgrad. In BW war der eigentliche Anspruch dann ja letztlich die Zeit…. In Bayern verfügen wir über Protokolle der folgenden 670 Prüfer: Also ich habe die Befürchtung, ich hab das Ding verhauen. Ich glaube mal, dass war doch eine sehr dankbare Klausur, und da wird jeder Fehler doppelt bestraft, und ich hab ein,zwei Riesen Böcke geschossen. (zB § 475 III BGB übersehen) Problem war bei mir v.a.

die Zeit: Hinten raus nur noch rumgehudelt. Folgendes habe ich problematisiert. (Aufgabe 1: Sach oder Rechtskauf, Verbrauchsgüterkauf, Gewährleistungsausschlüsse wirksam?, analoge Anwendung auf Rechtskauf, Testament (v.a. bei der Eigenhändigkeit rumgemacht, wirksamer Widerruf ja/nein), Deliktsrecht Weiterfresserschaden. Aufgabe 2: Handelsgeschäft, 377 II,V HGB (keine Ahnung ob das richtig war) Aufgabe 3: Eigentumsbegriff, 249ff BGB. Aufgabe 4: a) 1004 I2 BGB b) Allg.Persönlichkeitsrecht. Analoge Anwendung des § 1004I2 BGB.) Also ich fand das war viel zu viel. Gebt mir 7 Stunden Zeit und ich schreib ne schöne Klausur. So wars doof.

Aufklärung: Der SV lief auch in HH mit dem Teil zum 1004 (Eisbärengebrüll etc.) lediglich in Bremen lief der SV ohne den Teil mit 1004. allerdings hatte der SV eine kleine Änderung (wie du obe siehst): Auf dem Stick waren die Initialien des E abgedruckt. Demnach war die Prüfung u.a. ins deliktsrecht eröffnet…. Auf dieser Seite finden Sie die wichtigsten Informationen zu den Möglichkeiten, Ihr Prüfungsergebnis im Wege der Klage oder im Rahmen eines Nachprüfungsverfahrens gemäß § 14 JAPO zum Gegenstand einer Überprüfung zu machen. Diese Informationen können naturgemäß keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben. Zur Klageerhebung beachten Sie bitte insbesondere die Ihnen erteilte Rechtsbehelfsbelehrung. Stellen Sie nach Absendung Ihrer elektronischen Anmeldung Eingabefehler fest, berichtigen Sie die fehlerhaften Angaben bitte in auffälliger Weise von Hand im Begleitschreiben.Bitte übersenden Sie die nachzureichenden Unterlagen per Post an folgende Anschrift:Bayerisches Staatsministerium der Justiz- Landesjustizprüfungsamt -Prielmayerstraße 780335 MünchenDie Anmeldung ist nur für den jeweils nächsten Prüfungstermin möglich.